Blog Posts

Gesundheit und Geld im Job: Ist das möglich?

Ich kann keine PLAN B-Beratung bei Dir machen. Ich muss Geld verdienen!

Diesen Satz hörte ich neulich von einer guten Bekannten aus der schreibenden Branche. Sie war mit einem Burn-out aus ihrem Job ausgestiegen, total erschöpft und am Boden zerstört. Wie viele Menschen in dieser ’neuen Zeit‘ war sie schon lange unglücklich in ihrem Beruf.  Sie schleppte sich kraftlos täglich ins Büro oder in ihr Home-Office und verrichtete mehr oder weniger lustlos ihre Arbeit.

Von Sinnhaftigkeit, Freude und Erfüllung keine Spur. Mit ihrer Chefin stand sie in einer Dauerkrise. Die „Chemie“ stimmte nicht. Eine Pause hat sich meine Bekannte dennoch nicht gegönnt, sondern in einer anderen Redaktion angeheuert. Geld verdienen eben! 

Ich frage mich, wie lange sie das erneut hohe Arbeitspensum und den Druck aushält. Das Gehalt steht über der eigenen Gesundheit. Das finde ich bedenklich. Wie lange kann so eine Haltung zu sich selbst gut gehen?

Inspiration, Ideen und Impulse für einen erfüllten Beruf

Und da eben liegt der Haken: PLAN B ist KEINE Anleitung zur schnellen Kündigung. Vielmehr eine Quelle der Inspiration, Ideen und Impulse ANDERS mit sich und seinem Beruf umzugehen.

Herz-Business lautet meine Philosophie.

Der komplette Ausstieg muss NICHT das Ziel sein. PLAN B versteht sich als eine Art Reisebegleitung zur Lösung innerer Blockaden. Sie sind meist der Grund, warum der Beruf frustriert, Stillstand statt Schwung angesagt ist. 

Was ich damit meine?

Vor allem unsere Glaubenssätze und Antreiber. Das sind unsere inneren Erwartungen an uns und andere. „Sei perfekt“ oder „Mach schnell“ gehören dazu. Wer sich von ihnen leiten lässt, steckt ganz schnell wieder in der Sackgasse. Job-Hoping befreit leider nicht aus dieser unbewussten Falle. „Ich kann doch nichts anderes“ oder „Ich bin nicht gut genug“ sind typische Glaubenssätze, die Menschen (wie meine Bekannte) daran hindern, neue Wege im Beruf zu gehen. So bleibt alles beim Alten. Bis zur Rente aushalten, Geld verdienen: Ist es das, was wir tatsächlich vom Leben wollen? Sind wir uns so wenig wert?  

Geld verdienen, klar, das muss ich auch. Aber der Rahmen muss stimmen. Ich habe mich für meine Berufung entschieden. Für einen Arbeitsrahmen, der Raum für Selbstachtsamkeit lässt.

Das Foto oben zeigt mich bei Niendorf an der Ostsee. Das ist meine neue Heimat nach dem Wegzug aus Hamburg. Hier tanke ich auf, atme durch, bekomme den Kopf frei. DAS ist für mich Selbstachtsamkeit.

PLAN B mit Zeit für mich und den Erhalt meiner Gesundheit. Das habe ich erst geschafft, nachdem ich meine blockierenden Glaubenssätze lösen konnte.

Und ich meine Haltung zu mir und zum Leben auf SONNE statt SCHATTEN einstellen konnte.

Geld ist wunderbar, wichtig und macht das Leben leichter. Geld gegen Gesundheit einzutauschen ist ein schlechter Deal.